Little Bobtail pups in the garden

Züchten

Züchten ist wie ein schönes Bild malen. Es ist sehr kreative. Jedesmal bin ich wieder neugierig, ob mein „Bild“ sehenswert ist, sprich: ob der Wurf meine Erwartungen erfüllt.

In den frühen siebziger Jahren habe ich meine Zucht gestartet. Jetzt 40 Jahre später bin ich immernoch mit viel Liebe und Enthusiasmus am Werk. Jedesmal wenn ein Wurf geboren wird, bin ich auf das Resultat meiner Kombination gespannt. Stolzerfüllt bin ich über die mehr als 139 Champions, die ich gezüchtet habe und hoffe auf weitere in der Zukunft.

Mein Motto zu dem Showthema ist: “Ein Champion ist erst ein echter Champion, wenn er von drinnen genauso gut ist, wie von draussen” damit will ich sagen, seine Hüften sollten A oder B sein, seine Augen sollten frei von erblichen Krankheiten sein, er sollte nicht an OCD (oder ähnlichem) operiert sein, kurzum: nur ein gesunder Champion ist ein echter Champion.
Weiteres über Champions

Genauso wichtig, wie alle Champions, sind all die glücklichen Familienhunde und ihre glücklichen Besitzer, die mit einem Elbe-Urstomtal OES ihr tägliches Leben teilen und viele wunderbare Jahre zusammen leben. Meistens bis in hohe Alter von 13 bis 16 Jahren, das gibt mir als Züchter ein wunderbares Gefühl, alles richtig zu machen.

Int-Nord-Fin-S-DK-D-VDH-NL-B-Lux-F-Ch. Stonebrook California Breeze
Int-Nord-Fin-S-DK-D-VDH-NL-B-Lux-F-Ch. Stonebrook California Breeze

Meine schönsten Hunde

In den letzten 40 Jahren habe ich viele Würf gezüchtet. Etliche davon waren sehr speziell und es hat so viele Champions gegeben. Ein sehr besonderer Wurf war mein H-Wurf in 1978, aus dem meine berühmte “Hot Dog” (Bürste) geboren wurde. Ein anderer Wurf, der am 01-04-2000 geboren wurde, bestand aus 8 Welpen, von denen 7 Champion wurden wie: Z’Bushybear, Zixapril, Zowhat, Zinfandel, Zucherguss, Zaratustra und Zatopeck.
Oftmals werde ich gefragt, welcher mein schönster Hund ist. Das ist eigentlich unmöglich zu beantworten, ich habe soviele wunderbare Hunde gezüchtet. Ich könnte mir aber eine Mixtur für den idealen Rüden aus “Kassenknüller”, “Zermatt” und “Not for Sale” vorstellen mit einer Prise Stonebrook California Breeze und “Zecret Zorro”.

Bei den Damen ist es eine Kombination aus “HotDog”, “Uniclever” und “Now Available” die ich mir vorstellen kann, obwohl ich finde, das “Dime” (Now Availabel) alles vereinte, was ich bei einer Bobtailhündin suche. Ihre Tochter “Ginger” (Cruftsgewinner und GB-Ch. Y’looalike aus dem Elbe-Urstromtal) zusammen mit meiner wunderbaren und netten „Bantia“ (Super-Multi-Ch. Elbandita aus dem Elbe-Urstomtal) wäre für mich die ultimative OES-Dame.

Zucht standard

Ich liebe den Teddybär-Typ OES mit dem wunderbaren Bobtail Temperament ( frei von jeglicher Agression) sehr sozial und freundlich. Die Schulterhöhe für eine Rüden sollte zwichen 61 und 63 cm sein und für die Hündinnen zwichen 56 und 60 cm. Aber die Schulterhöhe ist nicht so wichtig für mich. Ein Rüde sollte ganz deutlich Maskuline sein und die Damen der Schöpfung auf den ersten Blich fraulich sein, egal wie gross. Wenn ich ehrlich bin, ist mein “Texas” (Eldorado) für mich sehr dicht an meinem idealen Bobtail. Er ist so kurz und kompakt, hat soviel Substanz, ein herrliches Gangwerk und das allerbeste an ihm, sein wunderbares Wesen und diese herrlichen, dunkelen Augen. Einfach zu knutschen.